Aktuelles und Infos

Ihre Suche lieferte kein Ergebnis. Bitte ändern Sie Ihre Suche.

Im aktuellen Ärztebrief informiert Sie unser Gastbeitrag von Herrn Dr. Christopher Riedel über die Möglichkeiten der privaten und betrieblichen Absicherung für Notfälle. Er zeigt auf, welche Vollmachten und Verfügungen Sie haben sollten und wie Sie sich z. B. mit einem Notfalltestament absichern können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Im aktuellen Zahnärztebrief informiert Sie unser Gastbeitrag von Herrn Dr. Christopher Riedel über die Möglichkeiten der privaten und betrieblichen Absicherung für Notfälle. Er zeigt auf, welche Vollmachten und Verfügungen Sie haben sollten und wie Sie sich z. B. mit einem Notfalltestament absichern können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.
In diesem Podcast beantwortet Marcel Nehlsen wichtige Fragen rund um das Thema "Steuerliche Fallstricke in der Existenzgründung". Er erklärt die steuerlichen Aspekte für die Praxisneugründung und Praxisübernahme und gibt konkrete Tipps, damit Ihr diesen Fallstricken ausweichen könnt. Hören Sie gerne rein: Podcast
Termin:  17. September - 14 bis 18 Uhr 18. September - 9 bis 14:30 Uhr

Programm

  • Rechtliche Gestaltung einer Praxisabgabe
  • Praxisübergabevertrag
  • Personalübergang
  • Praxismietvertrag
  • Steuerrechtliche Besonderheiten/Betriebswirtschaftliche Vorbereitungen
  • Management des Praxisübergangs
  • Vertragszahnärztliche und zulassungsrechtliche Sicht
Veranstaltungsort: Karl-Häupl-Institut, Düsseldorf Anmeldung
Häufig wird die Praxisimmobilie nicht von Fremden angemietet, sondern zum Eigentum erworben. Wenn der Praxisinhaber Familie hat, stellt sich im Vorfeld die Frage: Ist es besser, wenn der Praxisbetreiber selbst Eigentümer wird oder eine nahestehende Person? Dies können zum Beispiel der Ehegatte, die Eltern, die Schwiegereltern oder Kinder des Praxisbetreibers sein. Dieser Beitrag setzt sich mit den unterschiedlichen steuerlichen Folgen auseinander.
Im ersten Teil der Serie „Betriebsprüfungsschwerpunkte in der Zahnarztpraxis“ wurden Stolpersteine rund um die Umsatzsteuer vorgestellt. Im zweiten Teil verlassen wir diesen Bereich und beschäftigen uns mit der vollständigen Erfassung von Einnahmen und mit Gewerbesteuerrisiken.
In diesem Jahr wurden wir bereits zum 14. Mal in Folge von FOCUS MONEY als Top Steuerberater ausgezeichnet. Um unter mehr als 90.000 Steuerberatern kompetente Experten zu finden, initiierte FOCUS-MONEY zusammen mit Projektleiter Ulf Hausmann und Betriebsprüfern einen jährlichen Test. In dieser empirischen Erhebung wurden Angaben zu Kompetenz, Spezialisierung, Erfolg und fachlichem Know-How gefordert. Die Liste mit den Top Steuerberatern wurde in der FOCUS-Money-Ausgabe 24/2021 veröffentlicht und ist ab sofort im Handel erhältlich. Wir sind stolz auf das gesamte Kanzlei-Team, das jeden Tag mit viel Einsatz und Motivation dafür sorgt, dass wir zu den Top Steuerberatern in Deutschland gehören. Danke!
Betriebsprüfungen waren, sind und werden immer ein unangenehmes Thema sein. In der Regel trifft es jeden Inhaber mindestens einmal im Laufe des Berufslebens und, je nach Größe der Praxis, vielleicht sogar alle drei bis fünf Jahre. Umso wichtiger ist es, im Vorfeld zu wissen, welche Schwerpunkte die Finanzämter setzen und was man tun kann, damit eine Prüfung nicht zu hohen Nachzahlungen zuzüglich Zinsen führt. Teil 1: Umsatzsteuer.

Im aktuellen Zahnärztebrief haben wir zwei interessante Themen für Sie:

    • Betriebliche Altersversorgung ZFA: Haftungsfallen umgehen und Ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun!
    • Steuern sparen durch Beitrags(voraus)zahlungen zum Versorgungswerk und zur Krankenversicherung
Wir wünschen Ihnen viele Erkenntnisse beim Lesen.

Im aktuellen Ärztebrief haben wir zwei interessante Themen für Sie:

    • Betriebliche Altersversorgung MFA: Haftungsfallen umgehen und Ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun!
    • Steuern sparen durch Beitrags(voraus)zahlungen zum Versorgungswerk und zur Krankenversicherung
Wir wünschen Ihnen viele Erkenntnisse beim Lesen.
Für die Befragung wurden über 10.000. Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in Führungspositionen per E-Mail zu einer personalisierten Befragung eingeladen. Die Befragten konnten für 19 Arbeitsgebiete und zehn Branchen Empfehlungen für Kanzleien außerhalb ihrer eigenen Wirkungsstätte abgeben. Es handelt sich hier also um konkrete Empfehlungen von Berufskollegen und nicht um einen Test. Die Kanzleien mit den häufigsten Empfehlungen werden in einer Top-Liste aufgeführt. Wir wurden in folgenden Bereichen ausgezeichnet:
  • Allgemeine Beratung; Steuererklärung
  • Rechnungswesen
  • Umwandlungen, M&A
  • Personalwesen
  • Verwaltungsvollstreckung
  • Betriebswirtschaftliche Beratung
  • Gesundheit & Pharmazie
Die Liste der Top-Steuerkanzleien erscheint in Focus-Spezial „Steuerkanzleien 2021“ und ist ab sofort erhältlich und liegt auch in der Kanzlei aus.