Aktuelles und Infos

Ihre Suche lieferte kein Ergebnis. Bitte ändern Sie Ihre Suche.

Oftmals stellt die spätere Veräußerung der Arztpraxis an einen fremden Dritten einen zentralen Bestandteil der Altersvorsorge dar. In der Beratung zeigt sich, dass Kinder oftmals in die Fußstapfen ihrer Eltern treten. Somit nimmt die Übergabe der über Jahre aufgebauten Praxis auf die nachfolgende Generation ein zentrales Thema im Familienverbund ein, um den Kindern unter Umständen den Einstieg in die Selbständigkeit zu erleichtern. Dieser Beitrag stellt verschiedene Gestaltungsvarianten an einem praktischen Beispiel dar.
Du möchtest uns ganz unverbindlich kennenlernen und einen ersten Einblick in unsere Kanzlei bekommen?? Dann zögere nicht und melde Dich hier kostenlos für unseren digitalen Tag der offenen Tür am 24.11.2020 um 18 Uhr an. Du bekommst interessante Einblicke in unsere Kanzlei, lernst ein paar unserer Mitarbeiter kennen und kannst die Fragerunde am Ende nutzen, um noch weitere Infos zu bekommen. Wir freuen uns auf Dich!
Die Gründung Medizinischer Versorgungszentren (MVZ) in der Rechtsform einer GmbH unter Anwendung von § 20 UmwStG erfreuen sich unter Ärzten zunehmender Beliebtheit. Sofern hierbei der Status als Vertragsarzt beibehalten wird, ist dies nach Auffassung der Autoren für die Anwendung des § 20 UmwStG grundsätzlich unschädlich, da allein der öffentlich-rechtliche Status kein Wirtschaftsgut und damit keine wesentliche Betriebsgrundlage darstellt. Ein mit der Vertragsarztzulassung verbundener wirtschaftlicher Vorteil wird durch die Zulassung des MVZ überlagert und dauerhaft auf die GmbH übertragen. (DStR – Deutsches Steuerrecht 2020, Seite 2469 bis 2477)
Den kompletten Artikel können Sie hier lesen.
Wir freuen uns, Ihnen unseren aktuellen Non-Profit-Brief präsentieren zu können. Diesmal geht es um die folgenden Themen:
  • Neue Umsatzsteuerbefreiung für Wohlfahrtspflegeeinrichtungen § 4 Nr. 18 UStG
  • Fehlende Gemeinnützigkeit bei unverhältnismäßig hohen Geschäftsführervergütungen
  • Zum ermäßigten Steuersatz bei Zweckbetrieben
Vertrauen Sie auf eines der am häufigsten zitierten Handbücher im Medizinrecht! Mit dem in 4. Auflage bei C.F. Müller erscheinenden Handbuch Medizinrecht von Ratzel/Luxenburger erhalten Sie eine praxisnahe, aber wissenschaftlich fundierte Darstellung und die für jeden Praktiker unerlässlichen Entscheidungs- und Argumentationshilfen für die tägliche Arbeit am medizinrechtlichen Mandat. Das Buch informiert Sie über alle in der Fachanwaltsordnung geforderten Themenbereiche und verarbeitet insbesondere die dynamische Entwicklung der Rechtsprechungzu Kooperationen im Gesundheitswesen auf dem Stand August 2020. Sichern Sie sich hier Ihr eigenes Exemplar.
In diesem Flyer haben wir die neuen Regelungen zur 2. Phase der Überbrückungshilfe für Sie zusammengefasst.
Familie und Karriere unter einen Hut bekommen? Bei uns ist das schon immer selbstverständlich – für Frauen und Männer. Wir bieten sehr flexible Arbeitsmodelle und glauben daran, dass eine gesunde Work-Life-Balance der Schlüssel zum Erfolg ist. Die Zeitschrift BRIGITTE findet das ausgezeichnet: Wir gehören zu den Top-Arbeitgebern für Frauen! 5 von 5 Sternen haben wir in der umfangreichen Studie „Die besten Arbeitgeber für Frauen“ erreicht. Bewertet wurden die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die Flexibilität der Arbeit, Maßnahmen zur Karriereförderung sowie der Stellenwert von Transparenz und Gleichstellung im Unternehmen. Auch der Frauenanteil in Führungspositionen sowie die selbst auferlegten Frauen-Quoten der Unternehmen flossen in die Punktzahl mit ein.
Steuertipp: Bis zum 31.Dezember 2020 können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern eine Beihilfe von bis zu 1.500 Euro zahlen – steuer- und sozialabgabenfrei. Details dazu hat das Bundesministerium für Finanzen nun in FAQs veröffentlicht.
Mit Einkünften aus Vermietungsobjekten den Unterhalt der Kinder bezahlen und gleichzeitig noch Steuern sparen: ZP verrät Ihnen, wie das funktioniert.
Bei der Anstellung von Ärzten und Ärztinnen kann es durchaus zu einer Gewerblichkeit der originär freiberuflichen Einkünfte kommen. Denn die Tätigkeit einer Personengesellschaft gilt insgesamt als gewerblich, sobald sie "auch" gewerblich tätig ist. Wann ärztliche Praxen durch Anstellung von Ärzten und Ärztinnen gewerbesteuerpflichtig werden und welche steuerlichen "Fallstricke" im Einzelnen zu beachten sind, erläutern Ihnen Christoph Gasten und Joachim Blum.

Mit Einkünften aus Vermietungsobjekten den Unterhalt der Kinder bezahlen und gleichzeitig auch noch Steuern sparen: wir verraten Ihnen, wie das funktioniert.

Zur Förderung und Unterstützung des gesamtgesellschaftlichen Engagements bei der Hilfe von Betroffenen der Corona-Krise wurden verschiedene steuerliche Erleichterungen und Verwaltungsregelungen beschlossen. In unserem Non-Profit-Brief II 2020 möchten wir Ihnen einige dieser Maßnahmen vorstellen, die auch steuerbegünstigte Körperschaften betreffen. Wir wünschen Ihnen viele Erkenntnisse beim Lesen.