Aktuelles und Infos

Ihre Suche lieferte kein Ergebnis. Bitte ändern Sie Ihre Suche.

Familie und Karriere unter einen Hut bekommen? Bei uns ist das schon immer selbstverständlich – für Frauen und Männer. Wir bieten sehr flexible Arbeitsmodelle und glauben daran, dass eine gesunde Work-Life-Balance der Schlüssel zum Erfolg ist. Die Zeitschrift BRIGITTE findet das ausgezeichnet: Wir gehören zu den Top-Arbeitgebern für Frauen! 5 von 5 Sternen haben wir in der umfangreichen Studie „Die besten Arbeitgeber für Frauen“ erreicht. Bewertet wurden die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die Flexibilität der Arbeit, Maßnahmen zur Karriereförderung sowie der Stellenwert von Transparenz und Gleichstellung im Unternehmen. Auch der Frauenanteil in Führungspositionen sowie die selbst auferlegten Frauen-Quoten der Unternehmen flossen in die Punktzahl mit ein.
Steuertipp: Bis zum 31.Dezember 2020 können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern eine Beihilfe von bis zu 1.500 Euro zahlen – steuer- und sozialabgabenfrei. Details dazu hat das Bundesministerium für Finanzen nun in FAQs veröffentlicht.
Mit Einkünften aus Vermietungsobjekten den Unterhalt der Kinder bezahlen und gleichzeitig noch Steuern sparen: ZP verrät Ihnen, wie das funktioniert.
Kernthemen des Online-Seminars: • Ergebnisse der repräsentativen Mitgliederumfrage der KV Nordrhein • Liquiditätshilfen für die Praxis • Liquiditätshilfen für den Privatbereich • Muster einer Liquiditätsplanung
Referent: Joachim Blum
Bei der Anstellung von Ärzten und Ärztinnen kann es durchaus zu einer Gewerblichkeit der originär freiberuflichen Einkünfte kommen. Denn die Tätigkeit einer Personengesellschaft gilt insgesamt als gewerblich, sobald sie "auch" gewerblich tätig ist. Wann ärztliche Praxen durch Anstellung von Ärzten und Ärztinnen gewerbesteuerpflichtig werden und welche steuerlichen "Fallstricke" im Einzelnen zu beachten sind, erläutern Ihnen Christoph Gasten und Joachim Blum.

Mit Einkünften aus Vermietungsobjekten den Unterhalt der Kinder bezahlen und gleichzeitig auch noch Steuern sparen: wir verraten Ihnen, wie das funktioniert.

Referent: Christoph Gasten
Veranstaltungsort: EBZ Business School Bochum
Die kompetente Beratung des heilberuflichen Mandats fordert von Beraterseite ein hohes Maß an Überblick zur aktuellen Rechtsprechung, Gesetzesentwicklung und Verwaltungsauffassung. Dies liegt vor allem an den spezifischen „Problemfeldern“, die sich bei der steuerlichen Beratung von Ärzten und anderen Heilberufen stellen. Namentlich sei hier die Vermeidung von Gewerbesteuer, die Behandlung von Vertragsarztzulassungen und die richtige Anwendung von Umsatzsteuerbefreiungen genannt. Der freiberufliche Gesundheitsmarkt zeichnet sich außerdem durch ein hohes Maß an Fluktuation von Praxen und Gesellschaftern aus; hierdurch rücken insbesondere Verkaufs- und Umstrukturierungsthemen in den Fokus (begünstigte Besteuerung von Veräußerungsgewinnen, steuerneutrale Einbringungen und Praxisaustritte). Das ganztägige Seminar wendet sich an steuerliche Berater, die ihr Fachwissen bei der steuerlichen Beratung von Heilberufen vertiefen wollen. Grundsätzlich ist das Seminar geeignet, den Teilnehmern auch einen erstmaligen Einblick in die Beratungsmaterie zu geben.
Referent: Philipp Peplowski
Veranstaltungsort: Kurpark Hotel, Bad Dürkheim
Die kompetente Beratung des heilberuflichen Mandats fordert von Beraterseite ein hohes Maß an Überblick zur aktuellen Rechtsprechung, Gesetzesentwicklung und Verwaltungsauffassung. Dies liegt vor allem an den spezifischen „Problemfeldern“, die sich bei der steuerlichen Beratung von Ärzten und anderen Heilberufen stellen. Namentlich sei hier die Vermeidung von Gewerbesteuer, die Behandlung von Vertragsarztzulassungen und die richtige Anwendung von Umsatzsteuerbefreiungen genannt. Der freiberufliche Gesundheitsmarkt zeichnet sich außerdem durch ein hohes Maß an Fluktuation von Praxen und Gesellschaftern aus; hierdurch rücken insbesondere Verkaufs- und Umstrukturierungsthemen in den Fokus (begünstigte Besteuerung von Veräußerungsgewinnen, steuerneutrale Einbringungen und Praxisaustritte). Das ganztägige Seminar wendet sich an steuerliche Berater, die ihr Fachwissen bei der steuerlichen Beratung von Heilberufen vertiefen wollen. Grundsätzlich ist das Seminar geeignet, den Teilnehmern auch einen erstmaligen Einblick in die Beratungsmaterie zu geben.
Referent: Philipp Peplowski
Veranstaltungsort: Rhein-Mosel-Halle, Koblenz
Zur Förderung und Unterstützung des gesamtgesellschaftlichen Engagements bei der Hilfe von Betroffenen der Corona-Krise wurden verschiedene steuerliche Erleichterungen und Verwaltungsregelungen beschlossen. In unserem Non-Profit-Brief II 2020 möchten wir Ihnen einige dieser Maßnahmen vorstellen, die auch steuerbegünstigte Körperschaften betreffen. Wir wünschen Ihnen viele Erkenntnisse beim Lesen.
Wie kann ich mein Bauchgefühl mit professionellen Instrumenten bei Entscheidungen unterstützen? Wodurch unterscheidet sich ein gesundes von einem gestörten Bauchgefühl und wie kann ich Einfluss hierauf nehmen? Dies sind die zentralen Fragen, denen sich unsere Referenten in ihren Vorträgen widmen.
In diesem Podcast beantwortet Marcel Nehlsen wichtige Fragen rund um das Thema Mehrwertsteuersenkung und wie dieses Thema für Zahnarztpraxen relevant ist. Hören Sie gerne rein: Podcast