Aktuelles und Infos

Ihre Suche lieferte kein Ergebnis. Bitte ändern Sie Ihre Suche.

Christoph Gasten gibt auf dem diesjährigen ÄRZTEBERATER-FORUM 2018 in Ulm ein Update im Steuerrecht für Heilberufler. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihr Wissen aufzufrischen, Neues in Erfahrung zu bringen und besondere Problemstellungen mit unseren Referenten zu diskutieren.Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Anmeldungen bitte unterinfo@wm-institut.de oder 0731 - 14 03 43 50
Ein völlig neues Veranstaltungsformat haben wir uns zusammen mit Diana Haber von der Firma fibu-doc und Herrn Rechtsanwalt Michael Lennartz ausgedacht: Die Zahl der größeren zahnärztlichen Praxen nimmt ständig zu. Die Anforderungen an die Praxisführung unterscheiden sich deutlich von denjenigen an den Inhaber einer soliden Einzelpraxis.

Unter dem Titel“ die zahnärztliche Großpraxis im Dialog" trafen sich zentral im Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt die Inhaber von 20 großen Zahnarztpraxen aus ganz Deutschland, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Themenangebote gab es durch Impulsvorträge von Diana Haber – Auswirkungen des Wachstums auf das Praxismanagement –, Herrn Rechtsanwalt Lennartz – große Praxisstrukturen und Recht – und Herrn Michael Laufenberg – Rationalisierungsreserven im Rechnungswesen und Benchmarking – . Bis zur letzten Minute wurde effizient diskutiert und man war sich einig: Dieses Veranstaltungsformat muss wiederholt.
Im aktuellen Non-Profit Brief haben wir interessante Themen für gemeinnützige Organisationen zusammengestellt, wie folgt:
  • Dienstleistungen zwischen steuerbegünstigten Konzerngesellschaften
  • Hofladen als steuerbegünstigter Zweckbetrieb
  • Familienhotel als Zweckbetrieb
Wir wünschen Ihnen viele Erkenntnisse beim Lesen.  
Ein Expertenteam zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Gewinn in der Praxis steigern, wie Sie Ihre Liquidität in der Praxis und privat optimieren und wie Sie langfristig Ihr Vermögen aufbauen.  
Der Expertenzirkel Abrechnung und Praxisführung hält Sie auf dem Laufenden.

Einmal pro Quartal geht es um folgende Themen:

  • Aktuelle Neuerungen aus dem Bereich der Abrechnung
  • Neue Urteile und Kommentierungen
  • Zweifelsfragen der Auslegung
  • Höhere Abrechnungsfaktoren begründen
  • Organisatorische Tipps
  • Rechtliche Hinweise
SAFE THE DATE: Unser nächster GOZ Expertenzirkel ist am
  1. Mai 2018.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Anmeldungen bitte unter seminare@laufmich.de oder 0221-957494-0 

Teuer versus günstig – Steuern sparen mit dem PkwPorsche oder Smart – was ist aus steuerlicher Sicht das attraktivere Fahrzeug für die Praxis? Die Steuerberater Dr. Rolf Michels und Christoph Gasten haben es durchgerechnet. 
 

In diesem Impulsvortrag möchten wir die wichtigsten Stellschrauben vorstellen, die den Praxisgewinn entscheidend beeinflussen

und wirklich etwas bewegen. Mit konkreten Ansätzen für ein ganz individuelles Umsetzungskonzept sollten sich die Teilnehmer

auf den Weg zu „25 % mehr Praxisgewinn“ machen können.Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Anmeldungen bitte unterseminare@laufmich.de oder 0221-957494-0
Das eigene Auto als Steuersparmodell nutzen – lohnt sich das für mich? Wie verhält es sich mit der Zuordnung zu Betriebsvermögen und Privatvermögen? Über dieses wichtige Thema informiert Sie der aktuelle Zahnärztebrief
Handeln heißt die Devise, um die Vorteile der Digitalisierung für das Wachstum unserer Mandanten zu nutzen. Die Vertreter von 3 Benchmark-Kanzleien wurden zur Digitalisierung und ihrem praktischen Umgang interviewt, darunter auch unsere Partnerin und Steuerberaterin Birgitta Bruder. Die betrieblichen Prozesse müssen digitalisiert werden: innerhalb des Unternehmens und seiner Standorte sowie in der Zusammenarbeit mit den Mandanten. Es bedarf einer gemeinsamen digitalen Datenbasis. Dies kann über die Steuerberatersoftware mit der DATEV erfolgen oder aber unter Zuhilfenahme von Fremdsystemen wie SCOPEVISIO. Der Mittelstand und damit die Mandanten stehen vor großen Herausforderungen, denen sie sich gemeinsam mit ihrem Steuerberater stellen müssen.Den gesamten Artikel können Sie unter folgendem Link lesen:www.beck-stellenmarkt.de/ratgeber/rund-um-die-kanzlei/it-special-steuern/digitalisierung-der-steuerkanzlei-erfahrungen-aus 
Dies sind unsere Themen:
Änderungen bei Aufwands-/Rückspenden
Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens
Erteilung von Zuwendungsbestätigungen nach amtlich vorgeschriebenem Muster in Form von schreibgeschützten Dateien.  

In großen Anwaltskanzleien nennt man sie Managing Partner oder geschäftsführende Partner. In zahnärztlichen Großpraxen, in denen gewöhnlich ebenfalls mehrere Partner als Zahnärzte zusammenarbeiten, ist dieser Begriff noch ungewohnt.

Es scheint uns notwendig, dass sich Inhaber großer zahnärztlicher Praxen neben ihrer zahnärztlichen Tätigkeit auch als Manager begreifen und auch so agieren. Die juristischen, betriebswirtschaftlichen und steuerlichen Herausforderungen für eine zahnärztliche Großpraxis unterscheiden sich deutlich von denjenigen einer soliden Einzelpraxis mit einer überschaubaren Anzahl von Behandlungseinheiten.

Unser Anliegen mit diesem Seminarangebot:

Wir möchten die Inhaber/Partner von zahnärztlichen Großpraxen miteinander ins Gespräch bringen und dazu Themen herausgreifen, die uns brennend für diese Praxen erscheinen. Daher die Mischung aus Vortrag und kollegialem Austausch.